moksha devi yoga

MANCHE SAGEN YOGA, ICH NENNE ES LIEBE

 

yoga ist für mich liebe.

 

liebe ist universell. 

liebe steht nicht im wiederspruch

zu irgendeiner religion. 

liebe ist einssein mit allem. 

 

mokshadeviyogastunden sind keine reine körperübungen. 

dies ist nur ein hilfsmittel zur yogapraxis. hier findet

eine begegnung mit dem grossen geist statt. eine

mystische erfahrungen, eingebettet in uralte

rituale und überlieferungen auf ganzheitlicher

ebene.

 

in den mokshadevistunden wird geatmet, bewegt,

gelauscht, geschwitzt und geliebt, entspannt, transformiert

wir konzentrieren uns, wir fokusieren und fliessen,

getragen durch musik, durch die stimme (chanten), durch die

universelle energie (deeksha).

 

du schenkst dir zeit und raum und ausdehnung.

darum sind diese minuten davor und auch danach

in stille gebettet. du darfst erkennen, dass

geduld dein freund ist. dass erwartunglosigkeit

das ziel ist und, dass vollkommene selbstakzeptanz

der weg zu einem friedlichen leben ist.

 

das ziel jeder yoga-form ist vollkommene

selbstLIEBE und selbsterkenntnis.

 

wir bewegen das kollektiv. wir kreiieren energie

des heils, der liebe und des bewusstseins,

und senden sie in die welt, in unsere familien,

in unsere beziehungen, in unser herz.

 

wir erfahren wer wir wirklich sind: LIEBE

 

some say yoga, i call it love.

 

(dieser  satz wurde mir in meinen

anfangen vor über 10 jahren, in einer lomi-

lomi-Sitzung von wundervollen energien

offenbart)

 

mokshadeviyoga seit 2003